Glucosamin für Knorpel, Gelenke und Bindegewebe

Glucosamin – ein Stoff für Knorpel, Gelenke und Bindegewebe

Fitness, Vitalität und ein langes Leben – Wovon man früher nur zu träumen wagte, scheint längst schon Wirklichkeit zu sein. Gesunde Lebensweise nebst richtiger Ergänzung machen es möglich


Kein Zaubertrank, keine Wunderpillen vermögen, das ewige Leben zu schenken. Doch ein wenig älter zu werden, als die heutigen Statistiken es für Männer und Frauen in Europa vorsehen, kann nicht verkehrt sein. Wer auf eine gesunde Lebensweise sowie gesunde Ernährung achtet, schafft die besten Voraussetzungen für eine gute Gesundheit. Doch irgendwann nagt der Zahn der Zeit. Viele ältere Menschen klagen über Schmerzen in den Gelenken. Damit einhergehend verschlechtert sich die Bewegungsfreiheit, Mobilität und damit auch die Unabhängigkeit. Ein Teufelskreis, den Betroffene gern durchbrechen wollen. Was liegt näher, als die Gelenke ordentlich zu „schmieren“, für die Versorgung von Knorpel und Bindegewebe zu sorgen? Eine Vielzahl von Nahrungsergänzungsmitteln enthalten das Glucosamin, welches den Körper bei starker Muskel- und Gelenkbeanspruchung unterstützen kann.

Glucosamin – ein Stoff für Knorpel, Gelenke und Bindegewebe

Gelenkschmerzen, oft ist damit auch die Bewegungsfreiheit erheblich eingeschränkt, können sehr unangenehm sein. Dabei sind nicht nur Menschen davon betroffen, deren Knochen im Alter nicht mehr so wollen. Auch Sportler, die naturgemäß ihren Körper intensiver beanspruchen, besonders aber die Gelenke, bleiben von Gelenkschmerzen nicht verschont. Allerdings ist Glucosamin kein Schmerzmittel. Es besitzt jedoch entzündungshemmende Eigenschaften und trägt zum Schutz des Knorpels bei. Viele Sportler nehmen daher ein Nahrungsergänzungsmittel mit dem Inhaltsstoff Glucosamin ein. Damit wird der bereits in der Gelenkflüssigkeit, im Knorpel sowie im Bindegewebe des menschlichen Körpers vorhandene, natürliche Stoff, unterstützt. Die vorsorgliche Einnahme eines Präparates mit Glucosamin soll entsprechenden Schutz aufbauen. Aber auch, wenn sich Beeinträchtigungen der Gelenke bereits bemerkbar machen, soll die Zugabe dieses Stoffes, der ein wichtiger Bestandteil des Bewegungsapparates ist, hilfreich sein.

Glucosamin – Ein Stoff, der die Knorpel schützt

Über die Wirksamkeit bzw. Notwendigkeit von Nahrungsergänzungsmitteln im Allgemeinen wird viel diskutiert. Während man einerseits der Meinung ist, eine gesunde, ausgewogene Ernährung sowie gesunde Lebensweise reiche aus, schwören andere auf die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln wie beispielsweise Vitamin C. Auch die Einnahme von Mitteln mit Glucosamin wird einer kritischen Betrachtung unterzogen. So soll in Studien ein knorpelschützender Effekt des Präparates festgestellt worden sein. Auch soll Glucosamin lebensverlängernd wirken. Dies belegen Versuche an Mäusen, bei denen immerhin eine 10% ige Steigerung der Lebenszeit zu verzeichnen ist. Allerdings ist bestimmten Personengruppen wie Schwangeren sowie stillenden Frauen, Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren, die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Glucosamin nicht zu empfehlen, da keine wissenschaftlich abgesicherten Daten zur empfohlenenen Tagesdosis vorliegen sollen. Ferner sind unvorhergesehene Unverträglichkeitseaktionen möglich, sofern das Glucosamin industriell, wie allgemein üblich, aus Chitin hergestellt wird. Dafür werden häufig Reste aus der Fischerei verwertet, wobei Shrimps, Garnelen und Krabben als Chitinlieferanten dienen.

Foto: cocoparisienne, pixabay

Video: Simon Ulrich, youtube