Wie bekomme ich eine lästige Erkältung schnell los?

Wie bekomme ich eine lästige Erkältung schnell los

Irgendwann erwischt es einfach jeden: Der Hals kratzt, die Nase läuft und der Kopf ist vernebelt wie das nasskalte Wetter draußen. Eine Erkältung ist eine lästige Angelegenheit, aber es gibt zum Glück einige Tipps und Tricks wie man sie schnellstmöglich wieder loswird.

Erkältung – Vorbeugung ist die halbe Miete

Eine Erkältung gar nicht erst zu bekommen, ist natürlich die cleverste Variante des Bekämpfens. Deshalb ist es immer gut, sein Immunsystem zu stärken. Eine gesunde wie ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse und Obst ist die Basis, um dem Körper lebenswichtige Vitamine, Mineralstoffe sowie Eiweiße zuzuführen. Zink spielt in Sachen Immunstärkung auch eine große Rolle, denn er schützt unter anderem die Schleimhäute. Wichtig ist es zudem viel zu trinken, warme Tees mit Ingwer sind besonders empfehlenswert sowie der tägliche Gang an die frische Luft, um den Körper für das kommende Winterwetter zu trainieren.



Schmerzlinderung bei Erkältung

Um die unangenehmen Begleiterscheinung wie verstopfte Nasen zu bekämpfen helfen Medikamente mit abschwellenden Wirkstoffen. Für viele Erkältete haben sich auch Nasensprays als erleichternd erwiesen, doch Achtung: Bei zu langer Anwendung kann hier eine Suchtgefahr entstehen. Die Hausapotheke berät hierbei kompetent weiter und schätzt ein, welches Mittel für einen am besten geeignet ist. Bei Versandapotheken kann man bequem von zu Hause die Erfahrungen und Bewertungen anderer bezüglich nasic Nasenspray aber auch den Service der Online-Apotheke erfahren, so dass man auf diesem Wege ebenfalls rasch Hilfe bekommt.

Erkältet? Dann viel trinken!

Wie bekomme ich eine lästige Erkältung schnell los

Bei Erkältung: Viel Trinken für die Befeuchtung der Schleimhäute

Das A und O bei einer Erkältung ist das Mantra: Viel trinken. Mindestens zwei Liter an Flüssigkeit sind hier geraten, um den festsitzenden Schleim wirksam zu bekämpfen. Am besten sind wärmende Kräutertees wie Kamillentee, Lindenblütentee, Thymiantee, Spitzwegerichtee oder Holunderblütentee, die über ihre wohltuende Wirkung hinaus auch noch entzündungshemmend sind. Darüber hinaus gibt es auch spezielle Erkältungstees, die beispielsweise den Hustenreiz abmildern.

Tolle Hausmittel gegen Schnupfnase, Husten und Halsschmerzen

Seit jeher sind diverse Hausmittelchen eine bewährte Möglichkeit, Erkältungen schnell loszuwerden. Zum einen hilft beispielsweise das Gurgeln mit warmem Salzwasser, zum anderen das Essen einer leckeren Hühnersuppe oder von Honig. Beides hat eine antibakterielle Wirkung und stellt sich mutig den vielen Bakterien im Rachen- und Mundraum entgegen. Darüber hinaus haben sich Zwiebelsirup, Kartoffelwickel, Dampfinhalationen, Ingwer oder Knoblauch bewährt. Ein Geheimtipp ist im Übrigen Kurkuma, das man als Pulver und nicht als Medikament einnehmen kann. Schon die indische Ayurveda-Medizin schwört auf die heilende Kraft von Kurkuma, das man täglich einnehmen kann, ein Teelöffel (ca. 3 Gramm) dieses so genannten „Gewürz des Lebens“ wirkt einer Erkältung ziemlich gut entgegen. Ebenfalls hilfreich sind heiße Bäder mit ätherischen Ölen versetzt. Dabei entspannt man nicht nur, sondern hilft nebenbei dabei die Atemwege zu befreien.

Wohltuendes bei Erkältung

Neben all diesen aktiven Tipps, ist bei einer Erkältung allerdings auch viel Passivität angebracht. Deshalb sollte man sich möglichst viel Schlaf, Ruhe und Erholung gönnen. Der Körper braucht diese dringend, denn er hat viel mit dem Bekämpfen der Krankheitserreger zu tun und braucht dafür viel Energie. Sport oder andere körperlich anstrengende Tätigkeiten sollte man also während einer Erkältung dringend auslassen. Wenn es geht, sind entspannte Spaziergänge jedoch sinnvoll. Sollte das noch nicht möglich sein, hilft auch das gute Durchlüften der Wohnung, um die virenhaltige Luft hinaus zu scheuchen und frische herein zu lassen. Ansonsten gilt: Warm halten. Schals, Socken und andere wärmende Kleidungsstücke helfen genauso wie die gute alte Wärmflasche (bei Fieber nicht einsetzen!). Vor allem die Füße sollte man warm halten, denn kalte Füße sorgen für eine schlechte Durchblutung des Körpers und der Schleimhäute, so dass Viren sich leichter ausbreiten können.

Fazit:

Es gibt viele Mittel und Wege eine Erkältung wirksam zu bekämpfen und so schnell wieder frei durchatmen zu können. Hausmittelchen, Stressvermeidung und Immunstärkung sind die drei wichtigen Achsen, mit denen sie gesund und fit durch die schmuddeligen und kalten Jahreszeiten kommen. Nach einer alten Faustregel dauert eine Erkältung an die neun Tage:

  • Drei Tage kommt sie
  • und drei Tage bleibt sie
  • drei Tage geht sie

Sollte die Erkältung länger als eine Woche dauern oder sich Fieber dazu gesellen, ist es jedoch sinnvoll sowie ratsam einen Arzt aufzusuchen. In allen anderen Fällen ist man mit oben genannten Tipps bestens gewappnet!

Foto: congerdesign, pixabay

 

 

 

Kategorie Grippe & Erkältung

Das Gesundheitsmagazin richtet sich an Menschen, die ihr Bewusstsein für die eigene körperliche sowie seelische Gesundheit öffnen und darüber hinaus stärken möchten.