Fit in den Frühling – Gesund Abnehmen

Fit in den Frühling - gesund abnehmen

Fit in den Frühling, d. h. für viele, ein paar Pfunde zu verlieren, auf ballaststoffreiche Ernährung sowie viel Bewegung zu achten. Grund genug, mit Sport zu beginnen und die Essgewohnheiten entsprechend zu ändern.

Fit in den Frühling – für viele gehört eine schlanke Linie mit dazu. Um fit in den Frühling zu starten, besonders, wenn in den Wintermonaten etwas Speck ansetzte und die Bewegung zu kurz kam, sollte man unbedingt rechtzeitig mit entsprechenden Maßnahmen beginnen.  Zuerst sollte man sich dessen bewusst sein, dass es keinen perfekten Weg zum Abnehmen ohne Anstrenung sowie Willenskraft gibt. Mit der nötigen Portion Disziplin gelingt es sicher, gesund abzunehmen und damit fit in den Frühling zu starten. Unterschiedliche Diäten fallen nicht jedem Menschen gleich leicht oder schwer und sind zudem von den jeweiligen Essgewohnheiten abhängig. Es gibt jedoch einige Grundsätze, die man beim gesunden Abnehmen generell beachten sollte. So gelingt es, Körpergewicht auf möglichst schonende Art und Weise zu verlieren und trotzdem dabei ein gutes Körpergefühl zu wahren. Eine Reduzierung des Körpergewichtes erreichen Sie, indem Sie neben der Umstellung der Ernährung und Einhaltung eines gesunden Ernährungsplans beispielsweise die Fettverbrennung anregen. Abnehmen mit Sport ist deshalb eine gute Möglichkeit, schnell und gesund zum ersehnten Traumgewicht zu gelangen.

Abnehmen mit gutem Körpergefühl fit in den Frühling starten

Je nach Körpergewicht kann eine Diät nun durch leichten, Gelenk schonenden Ausdauersport wie Schwimmen oder Radfahren, ergänzt werden. Ein gesundes Maß an Sport ist sinnvoll, da man durch gestärkte Muskulatur vor allem den täglichen Kalorienbedarf erhöhen und somit dem unerwünschten Jojo-Effekt vorbeugen kann. Sich zweimal wöchentlich sportlich zu betätigen reicht völlig aus. Denn gerade wenn man es anfangs übertreibt, verliert man schnell die Lust an sportlicher Anstrengung. Oberstes Gebot ist hierbei, regelmäßig und über einen längeren Zeitraum Sport zu treiben. Besonders positive Nebeneffekte des Ausdauersports sind darüber hinaus die Stärkung des Immunsystems sowie ein allgemeines, gutes Korpergefühl.



Wie finde ich meinen persönlichen Diätplan?

Um überflüssige Pfunde purzeln zu lassen ist es wichtig, täglich ein Kalorien-Defizit einzuhalten. Voraussetzung dafür ist der Wille und die Bereitschaft, sich möglichst genau an einen individuellen Diätplan zu halten. Aber auch hier verhält es sich ähnlich wie beim Sport! Wer zu verbissen den lästigen Pfunden zu Leibe rücken will, verliert schnell die Lust daran. Besser ist es, gelassen zu bleiben und das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Gesunde Snacks wie Obst oder Gemüse, aber auch Getreideriegel, sind zwischendurch erlaubt. Anhand von Körpergröße, Körpergewicht, Beschäftigung und anderen Variablen ist es möglich, den individuellen Tagesbedarf an Kalorien kostenlos auf Seiten wie http://fddb.info berechnen zu lassen. Wenn man es dann schafft, täglich etwa 300 bis 500 Kalorien weniger zu sich zu nehmen, als man verbraucht, nimmt man auf Dauer ohne zu hungern ab. Dann steht dem Abnehmen mit gutem Körpergefühl nichts mehr im Wege.

Fotos: PublicDomainPictures, pixabay

Diese Artikel könnten auch interessieren

Gesund Abnehmen – Weg mit Hindernissen

Dieser Ratgeber begleitet Sie, analysiert mit Ihnen Gewichtsprobleme und betrachtet Körpergewicht aus verschiedenen Blickwinkeln. Dabei werden auch gesundheitliche Aspekte verdeutlicht. Anklicken und gratis downloaden!

weshalb-diaet-die-laune-verdirbt-und-etwas-mollig-gluecklich-macht-klein