Kinn – Markantes Detail des Gesichts

Kinn – Markantes Detail des Gesichts-

Unzufrieden mit dem Kinn? Mit modernsten Techniken der plastischen und ästhetischen Operationen sorgen Kinnkorrekturen für ein harmonisches Erscheinungsbild des Gesichts.

Modernste Techniken der plastischen und ästhetischen Operationen umfassen zahlreiche Möglichkeiten, das individuelle Erscheinungsbild zu verbessern, wie beispielsweise Kinnkorrekturen bei einem stark hervorstehendem oder fliehenden Kinn.

Wenn ein unharmonisches Kinn zur Belastung wird

Ist das Kinn zu groß oder zu klein, kann die Ästhetik des gesamten Gesichts eine gewisse Disharmonie ausstrahlen. Wenn dies auch vielfach in der Außenwelt keine große Aufmerksamkeit finden mag, so nimmt man es als Betroffener selbst am deutlichsten wahr. Besonders dann, wenn nicht nur das eigene Schönheitsempfinden durch ein nicht proportionales Kinn gestört ist, sondern körperliche Beeinträchtigungen wie z. B. leichtes Offenstehen des Mundes oder ein Fehlbiss der Zahnreihen damit verbunden sind. Bevor Beeinträchtigungen dieser Art zu weiteren Beschwerden wie beispielsweise Verspannungen im Bereich der Kiefergelenke oder gar zu psychischen Belastungen führen, ist ein Gespräch mit einem Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie durchaus empfehlenswert. Hier kann die Notwendigkeit einer Kinnkorrektur aus ästhetischen oder medizinischen Gründen erörtert sowie über verschiedene Möglichkeiten eines eventuellen Eingriffs für ein attraktives Kinn aufgeklärt werden. Doch wie gelangt man zu einem harmonischen Kinn? Hier informieren Fachärzte über alles Wissenswerte.

Kinn zu groß oder zu klein – so kann korrigiert werden

Ist das Kinn zu klein bzw. besteht eine Rückverlagerung des Kinns, kann es es zu einem Überbiss sowie erschwerten Mundschluss kommen. Um hier dem fliehenden Kinn zur korrekten Stellung zu verhelfen und die Folgeerscheinungen zu beheben, ist eine Kinnvergrößerung sinnvoll. Anders sieht es bei einem zu großen, sehr markanten Kinn aus. Das dominante Erscheinungsbild eines stark vorstehenden Kinns führt nicht selten zu einer Veränderung der Persönlichkeit. Besonders Frauen leiden unter solch markanten Gesichtszügen und entscheiden sich für eine Kinnkorrektur. Je nach Beschaffenheit nimmt der Facharzt eine Kinnvorverlagerung oder eine Kinnrückverlagerung vor. Dabei stehen verschiedene Behandlungsmethoden zur Wahl:

  • Verschieben des Kiefers
  • Kinnverkleinerung durch Abschleifen des Kieferknochens
  • Kinnvergrößerung durch Eigen- oder Fremdknochen
  • Chin-Wing-Osteotomie nach A. Triaca

Behandlungsmethoden bei der Kinnkorrektur

Die Eingriffe beginnen überwiegend mit einem Schnitt in der Mundhöhle, alternativ durch einen äußeren Schnitt unterhalb des Kinns. Dabei wird der Unterkiefer durchtrennt, in die gewünschte Position gebracht bzw. durch Implantate vergrößert oder durch Abschleifen des Unterkieferknochens verkleinert. Zur Stabilisierung dient die Verschraubung eines Titanstegs, dessen Entfernung nach einigen Monaten erfolgt. Bei der Chin-Wing-Osteotomie nach A. Triaca wird eine Veränderung des Kiefers ohne Einbringung von Fremdmaterialien, sondern durch einen Knochenschnitt am Unterkieferrand angestrebt.

Nachsorge, Hygiene und Heilung bei einer Operation am Kinn

Wie jede Operation ist auch die Kinnkorrektur eine körperliche Belastung. Zwar wird sie ambulant durchgeführt, doch nur unter Vollnarkose. Für die erste Zeit nach dem Eingriff empfiehlt sich weiche sowie flüssige Nahrung sowie Tee oder Wasser. Während des Heilungsprozesses sind zudem körperliche Anstrengungen nicht ratsam, ebenso wenig Nikotin oder andere Rauschmittel. Ganz wichtig ist eine gute Mundhygiene, um eventuellen Entzündungen vorzubeugen sowie den Heilungsprozess nicht zu beeinträchtigen.

Foto: fsHH, pixabay

Kategorie Kiefer & Zähne

Das Gesundheitsmagazin richtet sich an Menschen, die ihr Bewusstsein für die eigene körperliche sowie seelische Gesundheit öffnen und darüber hinaus stärken möchten.