Abrechnung für die Zahnarztpraxis – externer Service

Abrechnung für die Zahnarztpraxis – externer Service

Arztpraxen folgen ihrem medizinischen Auftrag und kümmern sich um die Gesundheit ihrer Patienten. Darüber hinaus fallen etliche administrative Arbeiten und Bürotätigkeiten an, eine davon ist die Abrechnung für die Zahnarztpraxis. Hierfür bieten externe Dienstleister kompetenten Abrechnungsservice an, der etliche Vorteile bietet.

Abrechnung für die Zahnarztpraxis – externer Service

Abrechnung für die Zahnarztpraxis – immer mehr Zahnaerzte nehmen externen Abrechnungsservice in Anspruch

Die Abrechnung durch externe Fachleute bedeutet mehr Freiraum für Arzt sowie Praxisteam, Entlastung in Sachen Termindruck und vor allem mehr Zeit für die Patienten. Besonders Zahnärzte entscheiden sich gern für die externe Fachkompetenz, da somit eine korrekte sowie schnelle zahnärztliche Abrechnung gewährleistet wird. Die Fachleute dort können sich losgelöst von dem doch oft recht turbulenten Praxisalltag uneingeschränkt der Abrechnung für die Zahnarztpraxis widmen, was sich positiv auf die finanzielle Wirtschaftlichkeit der Zahnarztpraxen auswirkt.

Was für eine externe Abrechnung für die Zahnarztpraxis spricht

Ein wesentlicher Faktor, die Abrechnung für die Zahnarztpraxis in fremde Hände zu legen, ist Zeit. Eine korrekte Abrechnung für die Zahnarztpraxis ist nun mal eben nicht schnell in fünf Minuten erstellt und oft ist dies bei laufendem Praxisbetrieb auch gar nicht möglich. Patientenannahme, Unterbrechungen durch Telefonate, Terminvergabe und Organisation gehören zum Praxisalltag, was eine Erstellung der Abrechnung für die Zahnarztpraxis erheblich erschweren kann. Treten zudem Verzögerungen in der Abrechnungserstellung durch Urlaub oder unvorhergesehene Ereignisse wie Krankheit oder Notfälle auf, kann dies zur finanziellen Schieflage der Praxis führen.

Wirtschaftlichkeit sichern durch externe Abrechnung für die Zahnarztpraxis

In einer gewissen Abhängigkeit mit der Zeit steht ein weiterer Fakt ganz oben auf der Liste, nämlich die finanzielle Wirtschaftlichkeit des Unternehmens Zahnarztpraxis, die idealerweise effizient und stabil ist. Denn neben Behandlung, Betreuung und Zeit für die Patienten ist die finanzielle Lage der Zahnarztpraxis die Basis für ein gut funktionierendes Praxismanagement. Zahnarztpraxen setzen sich aus einem oder mehreren Zahnärzten und üblicherweise mindestens einer Zahnarzthelferin zusammen, was neben Einnahmen natürlich Kosten für Personal, Praxisräume, Material und vieles mehr verursacht. Eine termingerechte sowie inhaltlich korrekte Abrechnung für die Zahnarztpraxis gewährleistet die Erstattung der Zahnarztarztleistungen. Ein kompetenter externer Abrechnungsservice entlastet das gesamte Zahnarztteam. Der Fokus liegt auf die Optimierung der Abrechnungen mit Blick auf Umsatz und Gewinn.

Vorteile der externen zahnärztlichen Leistungsabrechnung

Die Vorteile für die externe Zahnarztabrechnung machen sich in vielen Punkten bemerkbar. Ein wesentliches Plus liegt in der fachlich fundierten Dokumentation der Leistungsabrechnungen ohne Zeitverlust sowie Anforderungen durch den täglichen Praxisablauf. Die Abrechnungen können daher losgelöst und in aller Ruhe erstellt werden. Eine Fehlerquote und vor allem ein Honorarverlust wird dadurch vermieden. Die Übernahme der Abrechnung für die Zahnarztpraxis durch externe Dienstleister beinhaltet zudem die Optimierung der Behandlungsdokumentationen und hat dabei stets die Wirtschaftlichkeit der Zahnarztpraxis im Blick.

Vorteile, auf die man bei der zahnärztlichen Abrechnung nicht verzichten möchte

Externe Dienstleister bieten lukrative Leistungspakete, die allerlei Vorteile bei der Abrechnung für die Zahnarztpraxis bieten. Zahnärzte und Praxisteam können sich damit voll und ganz auf den medizinischen Auftrag konzentrieren und um die Patienten kümmern. Die weiteren Vorteile eines externen Abrechnungsservices sind u. a.

  • Honorarsicherheit für die Zahnarztpraxis durch Optimierung der Abrechnungen
  • flexible Einsatzmöglichkeiten
  • Unterstützung bei terminlichen bzw. personellen Engpässen
  • kein Honorarverlust, da keine Abrechnungs- und Dokumentationslücken
  • Entlastung des Praxisteams

Individuelle Leistungspakete für optimalen Praxisablauf

Ist die Entscheidung, die Abrechnung für die Zahnarztpraxis künftig durch externe Dienstleister erledigen zu lassen, kann die Praxis gleich von mehren Leistungsangeboten profitieren. So ist beispielsweise meist die Vertretung im Krankheitsfalle, bei Schwangerschaft oder Kündigung im Leistungspaket enthalten. Dies sorgt für entspanntes Handeln im Zahnarztteam, sollten sich unvorhergesehene Engpässe einstellen. Die Betreuung durch einen externen Abrechnungsservice erfolgt üblicherweise durch einen festen Ansprechpartner. Dadurch ist eine gute Basis für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit gegeben. Ferner können Bereiche des Leistungspakets individuell angepasst werden wie beispielsweise

  • Abrechnung von Teilbereichen oder Komplettabrechnung
  • Terminierte Zusammenarbeit – langfristig oder kurzfristige Unterstützung
  • Abrechnungserstellung vor Ort in der Praxis oder via Fernzugriff
  • Erstellung von Kostenvoranschlägen, Heil- und Kostenplänen
  • Bei Bedarf: Interne Schulungen für PraxismitarbeiterInnen

Die Übertragung der zahnärztlichen Abrechnungen ist eine lohnenswerte Alternative für Zahnarztpraxen. Damit schaffen sie mehr Freiraum für ihre Patienten und erlangen darüber hinaus die Gewissheit eines korrekten Abrechnungsverlaufs ohne Einschränkungen.

Fotos: Free-Photos, ExplorerBob, pixabay