Vitamin D – Sonnenhormon mit Schutzwirkung

Vitamin D braucht der Körper. Es stärkt die Knochen und ist an vielen weiteren Prozessen positiv beteiligt. Ein Zuwenig dieses im eigentlichen Sinne körpereigenen Hormons galt besonders unter den Seefahrern als gefürchtete Mangelerkrankung. Obwohl zwar körpereigen, ist jedoch zur Bildung dieses wichtigen Hormons Sonneneinwirkung erforderlich. Allerdings funktioniert dieser Vorgang nur, sofern die Haut direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt wird. Deshalb ist Sonnentanken besonders im Winter so wichtig.

Vitamin D – Schutz auch vor Gefäßverkalkung?

Schutz durch Vitamin D vor Gefäßverkalkung lässt sich Erkenntnissen nach aus Studien der Washington University in St. Louis an Mäusen folgern. Demnach soll laut des dortigen Professors Carlos Bernal-Mizrachi Vitamin D noch viel mehr können. Durch Andocken an Entzündungszellen soll das „Sonnenhormon“ Schutz vor Arteriosklerose sowie dem weit verbreiteten „Alterszucker“, dem Diabetis Typ 2 entwickeln. Allerdings ist bislang nicht sicher, ob ausreichend Vitamin D nicht nur Mäuse, sondern auch den Menschen entsprechend schützt. Dafür sind weitere Forschungen erforderlich.

Quelle: faz.net

Foto: Hebi65, pixabay