Wie Kinder Geräusche und Klänge der Natur entdecken

Wie Kinder Geräusche und Klänge der Natur entdecken

Kinder sind von Hause aus neugierig auf alles, was in ihrem Umfeld geschieht. Eine gute Voraussetzung, um Kindern die Klänge der Natur näher zu bringen.

Die Natur ist so vielfältig wie einzigartig. Egal zu welcher Jahreszeit, es gibt immer etwas zu entdecken. Besonders Kinder sind neugierig und freuen sich, wenn ihnen bei einem Waldspaziergang z. B. ein Eichhörnchen über den Weg läuft. Manchmal wagen sich die putzigen Kerlchen nahe an den Menschen heran. Mit etwas Glück kommunizieren sie sogar und es ertönen Geräusche, die eben nur als Klänge der Natur zu hören sind.

Klänge der Natur – zurück zu den Basics

Wie Kinder Geräusche und Klänge der Natur entdecken
Geraeusche einmal anders: Klaenge der Natur sind einzigartig. Besonders Kinder erfreuen sich daran, z. B. bei Exkursionen in den Wald

Gerade in der heutigen Zeit, in der die Werbung und Spielzeugindustrie vieles dafür tut, Kinder und Jugendliche überwiegend an die digitale Welt zu binden, ist es besonders wichtig, die Kids zurück zur Natur zu bringen. Die digitale Welt ist bunt, aufregend und spannend, doch leider hat sie einen großen Nachteil: Kinder und Jugendliche halten sich meist in geschlossenen Räumen bei sich zu Hause oder bei Freunden auf. Bewegung an frischer Luft, Exkursionen in Wälder und Wiesen scheinen längst nicht so spannend. Dabei kann eine Geräusch-Exkursion in die Natur äußerst lehrreich und interessant sein! Kinder und Jugendliche schärfen so nicht nur ihre Sinne für die Klänge der Natur, sondern finden Zugang zu Umwelt, Tier- und Pflanzenwelt. Wer bereits im frühen Kindesalter die Schönheit und Pracht von z. B. Wäldern und Wiesen verinnerlichen konnte, wird auch im späteren Alter Freude an der Natur haben, sie schätzen und als Kraftquelle nutzen.

Klänge der Natur als Kraftquelle für Stressabbau nutzen

Wir leben in einer rasanten Zeit. Alles muss schnell gehen, Eltern, Jugendliche, ja sogar schon kleine Kinder stehen häufig unter Stress und Leistungsdrang. Gemeinsame Familienausflüge ins Grüne sind daher eine ideale Freizeitbeschäftigung, die Klänge der Natur zu erforschen. Die gemeinsame Aktivität, das ungezwungene und spielerische Erleben in der Natur, sorgt nebenbei auf ganz natürliche Weise auch für Stressabbau. Wer auf dem Lande wohnt, hat sicherlich eher einen Zugang zur Natur und die Klänge und Geräusche der Tierwelt werden vertraut sein. Doch wie sieht es mit den Familien in städtischen Ballungsgebieten aus? Die Klänge der Natur weichen hier dem Straßen-, Auto- und Fluglärm. Nicht jede Familie wohnt im Grünen oder hat einen Park, Wald oder Wiese in der Nähe. Hier ist es besonders wichtig, sich Ausflugsziele zu suchen, wo sich Eltern und Kinder auf Entdeckungstour begeben und die Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt entdecken können.

Wie Sie einen Waldspaziergang zum Erlebnis machen

Genießen Eltern durch einen Wald zu spazieren, wird es den Kindern meist schnell langweilig. Doch ein Waldspaziergang muss nicht langweilig für die Kids sein, ganz im Gegenteil! Sind die Kinder noch klein, sind die Eltern gefordert, ein kurzweiliges Programm aufzustellen. Und wie sieht es beispielsweise mit der Erforschung der Natur, der Klänge der Natur und Geräusche des Waldes, aus? Jugendliche dagegen dürfen auch selbst kreativ werden, z. B. mit Effektinstrumenten Naturgeräusche imitieren und beobachten, was passiert. Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Effektinstrumenten, die sich besonders gut eignen.

Bewusstsein für die Natur stärken

Was sich so einfach anhört, kann zu einer Herausforderung für die ganze Familie werden. Empfehlenswerte Tipps, wie z. B. eine Geräusch-Exkursion durchgeführt wird und dabei das Bewusstsein für die Natur einschließlich der Klänge der Natur sowie eine Bindung auf emotionaler Ebene aufgebaut werden kann, finden Sie hier. Eine Geräusch-Exkursion wird sowohl für Kinder und Jugendliche sowie für Eltern ein echtes Erlebnis und punktet mit einem hohen Freizeit- und Erholungswert. Planen Sie deshalb solche Erkundungstouren in regelmäßigen Abständen durchzuführen, auch wenn die Zeit knapp ist.



Foto: Pezibear, rolfwolle, pixabay