Grippeschutzimpfung – Der aktuelle Impfstoff wirkt nicht

Experten sind sich selten einig. So wird seit Jahren über Sinn und Nutzen der Grippeschutzimpfung diskutiert. Während die einen unbedingt zur Grippeschutzimpfung raten, warnen die anderen vor gesundheitlichen Risiken sowie Nebenwirkungen des verabreichten Impfstoffes. Letztlich verspricht die Grippeschutzimpfung zwar Sicherheit vor der Ansteckung mit Influenzaviren; ein hundertprozentiger Schutz konnte allerdings bisher nicht nachgewiesen werden.

Der Entwicklung des jeweiligen, aktuellen Impfstoffes gehen Forschungen und Beobachtungen der Wissenschaftler voraus. Nach ihren Prognosen der zu erwartenden Grippeviren, in diesem Jahr sind überwiegend die Grippeviren vom Typ H3N2 aktiv, richtet sich die Herstellung des Impfstoffes in der Pharmaindustrie.

Doch der aktuelle Impfstoff soll nicht so wirksam sein wie in den Vorjahren. Der H3N2-Virus verbreitete sich anders als erwartet, quasi ein naher Verwandter des H3N2. Gegen ihn ist der aktuelle Impfstoff unwirksam.

Quelle: Die Welt online

Foto: PublicDomainPictures, pixabay

1 Gedanke zu „Grippeschutzimpfung – Der aktuelle Impfstoff wirkt nicht

  1. Das gilt doch für jedes Jahr: Jedes Jahr ändert sich der Grippe-Virus, sonst würden wir ihn ja nicht merken. Schließlich sind wir, hatten wir eine Grippe, dann immun dagegen… Wie soll man denn Voraussagen, wie sich der Virus verändert, also mutiert?

Die Kommentare sind geschloßen.