Energieblockaden durch Klopfen lösen

Gestörter Energiefluss sowie Blockaden in unserem Energiesystem können unser Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen. Grund genug, bestehende Blockaden zu lösen.

Mit Hilfe der Emotional Freedom Technique, der alternativen Klopftherapie EFT, werden Blockaden aufgespürt. Negative Emotionen, wie z.B. Ängste, Traurigkeit, Schuldgefühle, Phobien, um nur einige zu nennen, erlebt sicherlich jeder in der einen oder anderen Form. Sie zu durchleben, sie zuzulassen, ist wichtig und unabdingbar für die Bewältigung negativer Gefühle. Erst, wenn sie sich ausbreiten und beginnen, die Gesundheit zu beeinträchtigen, können sie zum Teufelskreis werden. Darüber hinaus gelten lang anhaltende Blockaden im Energiesystem als Auslöser für körperliche Erkrankungen.

Emotional Freedom Technique – was ist das?

Eine Methode aus der Energetischen Psychotherapie zeigt einen Weg, den ungestörten Energiefluss zu erreichen. Basierend auf den Entdeckungen des amerikanischen Psychotherapeuten Dr. Roger Callahan und der von ihm entwickelten „Thougt-Fiel-Therapy“ wurde eine Therapie durch Gary Craig weiter entwickelt, die „Emotional Freedom Technique“, kurz EFT. Beide Techniken werden dem Bereich der Energetischen Psychotherapie zugeordnet. Ganz einfach ausgedrückt, erinnert diese Technik an eine Form der Akupunktur. Allerdings kommen hier nicht die altbewährten Nadeln zum Einsatz. Vielmehr werden nach einem festgelegten Schema bestimmte Punkte aus der Akupressur durch „Beklopfen“ stimuliert. Dadurch sollen Blockaden aufgespürt und mit Hilfe der Klopftherapie gelöst werden. Sogar Süchte wie z.B. Rauchen sollen mit dieser sanften Selbstbehandlung unter Kontrolle gebracht werden können.

Wie kann man sich die Therapie vorstellen?

Diese besondere Art des Klopfens ist von jedem Menschen leicht zu erlernen und nimmt nur wenige Minuten Anwendungszeit in Anspruch. Die Technik kann zu jeder Zeit sowie an jedem Ort durchgeführt werden. Spezielle Vorkehrungen sind nicht erforderlich. Nur wenige Sitzungen sind in der Regel notwendig, um Erfolge zu erzielen. An einen Therapeuten ist man nicht gebunden, da sich die Methode gut zur Selbstbehandlung eignet. Klar definierte Punkte werden in einer festgelegten Reihenfolge mit den Fingerspitzen oder auch Handinnenkanten beklopft.

An die Heilkräfte des Körpers glauben

Es lohnt sich, über diese schmerzfreie sowie völlig nebenwirkungsfreie Methode nachzudenken. Sich öffnen und es einfach mal ausprobieren, Sie haben nichts zu verlieren! Auch wenn man es kaum glauben kann: Durch einfaches Beklopfen bestimmter Punkte lassen sich mitunter jahrelang aufgestaute negative Emotionen lösen sowie eine Besserung der damit einhergehenden körperlichen Beschwerden und des Allgemeinbefindens erzielen. Das Lösen der Blockaden ermöglicht wieder einen ungestörten Energiefluss. So spricht man auch davon, einschränkende Verhaltensmuster und Glaubenssätze, die sich im Laufe der Zeit manifestiert und ebenfalls ihren Anteil an diesen Blockaden tragen, zu durchbrechen. Der Weg zu größerer Selbstentfaltung wird erkennbar. Daneben soll die Klopftechnik auch unterstützend bei Gewichtsproblemen, der Raucherentwöhnung und vielem mehr hilfreich sein…

Foto: sciencefreak, pixabay

Dieser Artikel könnte auch interessieren:

gesu-optimal

Das Gesundheitsmagazin richtet sich an Menschen, die ihr Bewusstsein für die eigene körperliche sowie seelische Gesundheit öffnen und darüber hinaus stärken möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − eins =

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen