Warum die Füße viel Liebe verdienen

Stolpern Sie öfter oder knicken mit dem Fuß um? Möglicherweise ist die Muskulatur etwas schwach. Grund genug, den Füßen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Unseren Füßen wird im Laufe des Lebens viel abverlangt. Sie müssen nicht nur kräftig genug sein, das Gewicht des Körper auszuhalten, sondern ihm sowohl Standsicherheit sowie Beweglichkeit gewährleisten. Mit beiden Füßen fest auf dem Boden zu stehen und dabei jederzeit mit ihrer Hilfe von Punkt A nach Punkt B zu gelangen, empfinden wir als Selbstverständlichkeit. Erst, wenn sich Beschwerden einstellen wird deutlich, wie wichtig die Füße für unsere körperliche Beweglichkeit sowie unser gesamtes Wohlbefinden sind. „Soweit die Füße tragen“…bedeutet für gesunde Füße ein willkommenes Training, während das Bewältigen längerer Wege mit schmerzenden Füßen zur Quälerei werden kann. Deshalb ist es besonders wichtig, frühzeitig auf gutes Schuhwerk sowie auf eine kräftige Fußmuskulatur zu achten.

Kräftiger Fuß – starkes Fundament

Hand aufs Herz – gönnen Sie Ihren Füßen die Zuwendung und Aufmerksamkeit, die sie verdient haben? Sollten Sie jetzt nach unten schauen und Ihre Füße betrachten, haben Sie sie womöglich ein wenig vernachlässigt. Die Entscheidung für gutes Schuhwerk fällt meist modischen Aspekten zum Opfer und so sind viele Füße über Stunden bis über Jahre hinweg „gezwungen“, immer wieder in zu hohen oder zu engen Schuhen zu stecken. Im Laufe der Zeit kann sich deshalb der Fuß deformieren, wobei Beschwerden erst viel später auftreten. Die Füße „verlernen“ das natürliche Abrollen der Fußgelenke, der Gang kann sich verändern, was wiederum Auswirkungen auf die Wirbelsäule sowie die Haltung haben kann. Werden die Füße kaum oder zu wenig in natürlicher Weise wie z. B. barfuß laufen gefordert, kann die Muskulatur schwächeln. Kräftigende Fußgymnastik für Gesunde Füße: Beschwerden einfach wegtrainieren. Die besten Übungen aus der Spiraldynamik sowie passendes Schuhwerk können helfen, häufiges Stolpern, Umknicken sowie Schmerzen zu verhindern.

Regelmäßig Zeit für die Füße einplanen

Wer seinen Füßen Gutes tut, sorgt für sein körperliches Wohlbefinden. Dabei muss ein kleines Fuß-Verwöhnprogramm nicht viel Zeit sowie Geld kosten. Die Füße werden Ihnen für warme Bäder mit anschließender Massage dankbar sein. Auch kosmetische Pflege, mit Ölen oder Balsam gegen eventuelle Hornhaut, gibt ein gutes Gefühl. Kleine Übungen, wie z.B. ohne Schuhe einige Meter auf der Fußinnen- sowie Fußaußenkante zu balancieren, kräftigen die Muskulatur. Wippen Sie zusätzlich, indem Sie Ihr Gewicht abwechselnd auf die Zehen oder den Hacken verlagern. Wer schon etwas geübter ist, kann außerdem einige Schritte, wieder abwechselnd, auf dem Hacken sowie den Zehen zurücklegen. Auch die Zehen, die in Schuhen zur Untätigkeit verdammt sind, brauchen Bewegung. Versuchen Sie, mit ihnen einen kleinen Gegenstand zu greifen. Glücklicherweise sind heutzutage viel mehr modische Schuhe, die nach fußgerechten Belangen gefertigt werden, im Handel erhältlich als früher. Viele Schuhmodelle verfügen über ein herausnehmbares Fußbett, um das eventuelle Einlegen eigener, individueller Einlagen zu ermöglichen.



Foto: Bellezza87, pixabay