Wie sinnvoll ist das Grippe-Medikament Tamiflu wirklich?

Wie sinnvoll ist das Grippe-Medikament Tamiflu wirklich

Es galt seit langem fast als Wundermittel gegen eine echte Virusgrippe. Frühzeitig eingenommen, d.h. während der ersten 48 Stunden nach den ersten Anzeichen einer Influenza, sollte das Grippe-Medikament Tamiflu lt. Herstellerangaben die schwerwiegenden Komplikationen der Influenzainfektion verhindern.

Den Herstellern zum Trotz forschten Experten der Cochrane Collaboration von 2009 bis 2013 und nahmen die Wirksamkeit des Medikaments unter die Lupe. Das ohnehin seit längerem umstrittene Medikament soll den Ergebnissen zufolge längst nicht die gewünschte Linderung sowie Verkürzung der Erkrankung bringen. Die Dauer der Influenza würde demnach nicht mal um einen ganzen Tag verkürzt. Im Gegenteil: unangenehme Nebenwirkungen wie Durchfall und Erbrechen kämen noch hinzu. Nutzen und Risiko des Medikaments scheinen weiterhin umstritten.

 

 

 

 

Foto: Nemo, pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =