Positive Wirkung von Musik bei Demenzerkrankungen

Positive Wirkung von Musik bei Demenzerkrankungen

Das Wohlbefinden bei Demenzerkrankungen lässt sich durch Musikanwendungen verbessern. Durch Musik wird zudem ein Zugang zum Demenz Patienten gefunden

Interessantes und Wissenswertes zu Musiktherapie und Demenzerkrankungen erfahren Sie im vollständigen Artikel Mit Musik das Wohlbefinden bei Demenz verbessern

Hier ein Auszug:

Dass Demenz nicht nur wenige alte Menschen betrifft, belegen die vielen Krankenstatistiken. Demenz lässt Menschen abwesend und unnahbar erscheinen. In der Musiktherapie wird ein Zugang gefunden.

Demenz ist eine Degeneration des Gehirns, die nicht mehr aufzuhalten ist. Angehörige sowie Patienten haben es im Laufe dieser Krankheit oft sehr schwer. Der Hauptbegriff „Altersdemenz“ ist ein Überbegriff, unter dem sich mehr als 50 verschiedene Krankheitstypen und Verläufe verstecken. Die Krankheit verläuft also individuell sehr unterschiedlich, führt jedoch als trauriges Resultat zum Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit. Das Orientieren, Erinnern an Bekanntes und Ausführen von gewohnten Tätigkeiten wird im Laufe der Demenz stetig schwerer, der Mensch wird zunehmend unselbständig und benötigt allumfassende Pflege. In Vergesslichkeit und Gedanken versunkene Demenz Patienten erscheinen unnahbar, abwesend und teilnahmslos zu sein. Überdies werden Familienmitglieder nicht mehr erkannt. Das große Leid des Vergessens ist vor allem für Nahestehende und Familienmitglieder schwer zu ertragen.

Hier finden Sie weitere Informationen über die positive Wirkung von Musik auf die Gesundheit.

 

Foto: geralt, pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × fünf =