Erster Tag im Dezember ist Welt-Aids-Tag

 

Zu Beginn der achtziger Jahre schockte ihr Bekanntwerden die Welt. Aids, die Immunschwächekrankheit, von der man seinerzeit annahm, dass nur bestimmte Menschen sie bekämen.

Seit 1988 steht jeweils am ersten Tag im Dezember die immunschwächende Krankheit AIDS im Mittelpunkt. In vielen Ländern finden Veranstaltungen mit dem Ziel statt, über die Krankheit aufzuklären und umfassend zu informieren. Denn weltweit fielen bisher Tausende Menschen dem Virus zum Opfer. Millionen Menschen sind infiziert und tragen den HIV-Virus in sich.

Welt Aids Tag – Informationen für alle

Sie haben nicht nur mit den Auswirkungen und Folgen der Krankheit zu kämpfen, sondern auch mit dem Unverständnis ihrer Mitmenschen. Häufig werden Infizierte wie Aussätzige behandelt. Ihnen bleibt dann oft  ein Leben in Isolation, ohne wesentliche soziale Kontakte. Prominente nutzen ihren bekannten Namen im gemeinsamen Kampf mit Betroffenen und Angehörigen gegen diese Krankheit.

 

Fotos: geralt, pixabay